Tote bei Anschlag in Südrussland

Dezember 29th, 2013

Sechs Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi haben Terroristen bei einem Selbstmordanschlag in Südrussland mindestens 15 Menschen getötet.

Im Bahnhof der Millionenstadt Wolgograd zündete am Sonntag ein Attentäter eine mit Nägeln und Schrauben gefüllten Bombe inmitten einer Menschenmenge. Dabei kam auch der Täter ums Leben. Es war der dritte tödliche Anschlag in der Region Südrussland in den vergangenen Wochen.

Mehr als 30 Menschen wurden verletzt. Fünf der Opfer schwebten am Abend noch in Lebensgefahr. Anfangs hatte es noch geheißen, eine Frau habe den Sprengsatz gezündet.

Der tschetschenische Islamistenführer Doku Umarow hatte im Sommer zu Attentaten aufgerufen, um die Olympischen Spiele zu stören. Wolgograd liegt etwa 700 Kilometer von Sotschi entfernt

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

Michael Schumacher liegt im Koma

Dezember 29th, 2013

Michael Schumacher ist bei der Einlieferung in das Universitätskrankenhaus in Grenoble nicht mehr bei Bewusstsein gewesen. Das teilte die Klinikleitung mit. Schumacher habe sofort operiert werden müssen, er befinde sich weiter in einem “kritischen Zustand”, hieß es in der Erklärung weiter. Der siebenfache Formel-1-Weltmeister war am späten Vormittag bei einem Ski-Unfall in den französischen Alpen auf den Kopf gestürzt.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

Verdi Chef kandidiert erneut, um den Vorsitz

Dezember 29th, 2013

Frank Bsirske, Vorsitzender der Gewerkschaft Verdi, will sich 2015 erneut zur Wiederwahl stellen. Der “Bild-Zeitung” (Freitagausgabe) sagte der 61-Jährige: “Mir macht die Arbeit Spaß, ich kann gesundheitlich weitermachen. Deshalb werde ich noch einmal kandidieren.”

Bsirske steht seit ihrer Gründung im März 2001 an der Verdi-Spitze. In diesem Jahr verzeichnet die Dienstleistungsgewerkschaft mit 5.000 Neumitgliedern erstmals einen Mitgliederzuwachs. Insgesamt gehören ihr gut zwei Millionen Menschen an.

Quelle: IT-Dienstleister von yahoo.de

In Ungarn nimmt der Zigarettenschmuggel enorm zu

Dezember 29th, 2013

Seit in Ungarn der Großteil der Tabakläden geschlossen wurde, um den Zigarettenkonsum der Bevölkerung einzudämmen, floriert der Schwarzmarkt mit den Glimmstängeln. Aus der Ukraine werden die Zigaretten nach Ungarn transportiert und dort für die Hälfte des legalen Preises verkauft.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

In England Hochwasser

Dezember 29th, 2013

Eine Sturmfront hat in Großbritannien hohe Schäden verursacht. Für Regionen in England, Schottland und Wales galten zahlreiche Hochwasserwarnungen. Tausende Haushalte mussten mehrtägige Stromausfälle hinnehmen, viele Menschen hatten seit Weihnachten keine Elektrizität mehr.

Mehrere Bahnverbindungen waren zeitweise unterbrochen und Straßen mussten wegen entwurzelter Bäume gesperrt werden.

Premierminister David Cameron besuchte am Freitag eine der am stärksten betroffenen Regionen im Süden Englands. Er versprach akute Hilfe, aber auch längerfristige Maßnahmen zum Hochwasserschutz.

“Wir müssen das regeln. Es gibt mehrere Dinge, die wir regeln müssen. Die Versicherungsfirmen müssen dazu kommen, so dass die Schadensregulierer den Hausbesitzern helfen können. Der Gemeinderat muss Abfuhrwagen schicken, damit die Leute ihre Teppiche und die Möbel entfernen können. Wir müssen die Stromverbindung wiederherstellen. Und dann müssen wir die Lehren daraus ziehen, denn wir sehen, dass diese Ereignisse häufiger stattfinden. Die Regierung gibt in den kommenden vier Jahren mehr Geld für den Hochwasserschutz aus als sie es in den vergangenen vier Jahren getan hat, viele Schutzeinrichtungen wurden gebaut. So ungefähr 80000 Häuser wurden dieses Mal geschützt, aber wir müssen mehr machen.”

Schwere Stürme mit Regenfällen waren bereits ab Montag über den Süden Englands hinweggezogen. Vorhersagen zufolge könnte vor Neujahr erneut eine Sturmfront auf die britische Insel treffen.

ORTE: MAIDSTONE (GROSSBRITANNIEN), YALDING (GROSSBRITANNIEN), KENT UND SURREY (GROSSBRITANNIEN)

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

Proteste in Südkorea

Dezember 29th, 2013

Demonstranten in Südkorea protestierten am Freitag gegen ein Gebet des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe im umstrittenen Yasukuni-Schrein in Tokio. In dem Heiligtum werden der 2,5 Millionen japanischen Todesopfer des Zweiten Weltkriegs gedacht. Kritiker sehen in ihm allerdings eine Verherrlichung einer der dunkelsten Kapitel der japanischen Geschichte, da dort auch 14 verurteilte Kriegsverbrecher geehrt werden.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

Röslers Abschied aus der Politik

Dezember 29th, 2013

Der frühere FDP-Vorsitzende und Vizekanzler Philipp
Rösler schließt eine Rückkehr in die Politik aus.

«Meine aktive Zeit als Politiker ist beendet», sagte der 40-Jährige, der nach der Abwahl seiner Partei aus dem Bundestag auch sein Parteiamt aufgegeben hatte, der «Welt am Sonntag». Rösler soll im Februar einer der Geschäftsführer des Weltwirtschaftsforums werden, das die jährliche Konferenz der globalen Wirtschafts- und Politikelite in Davos organisiert.

Sein Vorgänger, Norwegens Ex-Wirtschaftsminister Børge Brende, war nach der Tätigkeit beim Weltwirtschaftsforum wieder in die Politik zurückgekehrt und Außenminister geworden.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo.de

Gewalt in Thailand geht weiter

Dezember 28th, 2013

26.12.2013:

Am 26. Dezember eskalierten die „friedlichen“ Demonstrationen in Bangkok und es gab zahlreiche Verletzte auf beiden Seiten. Ein Polizist kam dabei ums Leben.

Bereits am frühen Morgen kam es zu ersten Auseinandersetzungen vor dem thailändisch-japanischen Stadion. Hier hatte sich die Wahlkommission (EC) auf die Registrierung der Kandidaten und die anschließende Auslosung der Positionen der Parteien auf dem Stimmzettel vorbereitet.
Obwohl die Demonstranten zunächst auf das Gelände vorrücken konnten, wurden sie von den Beamten am Betreten des Gebäudes innerhalb des Stadions gehindert. Dabei kam es bereits zu den ersten Krawallen in dessen Verlauf auch die ersten Steine und sonstige Gegenstände gegen die Polizei geworfen wurden.

Quelle: IT Dienstleister von Tipp Zeitung Thailand

Piranha-Angriff verletzt 70 Badegäste in Argentinien

Dezember 28th, 2013

Nach einem Piranha-Angriff in einem argentinischen Fluss mussten am Donnerstag 70 Menschen, darunter sieben Kinder mit Bisswunden behandelt werden. Die Verletzten verloren Teile ihrer Finger und Zehen.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo

Tödliche Lawinenunglücke in den Alpen

Dezember 28th, 2013

In den Alpen haben sich in den vergangenen Tagen mehrere tödliche Unfälle ereignet. In der italienischen Region Piemont wurde ein Snowboarder von einer Lawine verschüttet. Er konnte vor Ort wiederbelebt werden, verstarb aber im Krankenhaus. Der 24-Jährige war auf einer gesperrten Piste unterwegs. Medienberichten zufolge könnten seine Brüder die Lawine ausgelöst haben. In den französischen Alpen kam ein Bergführer ebenfalls durch einen Lawinenabgang ums Leben. Er wollte gemeinsam mit seinem Sohn einen Gipfel des Skigebiets Trois Vallées erreichen. Archivbilder des französischen Fernsehens zeigen den inzwischen 50-Jährigen bei einer Skitour mit einem Schäferhund. Ein Skiläufer bei Sankt Moritz in der Schweiz wurde von einer Lawine rund 1.000 Meter in die Tiefe gerissen. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Sein Begleiter entkam der Lawine unverletzt. Nach heftigem Schnellfall in den vergangenen Tagen und bei relativ mildem Wetter besteht in weiten Teilen der Alpen erhöhte Lawinengefahr.

Quelle: IT Dienstleister von yahoo